Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines, Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen (01.05.2013) werden Vertragsbestandteil zwischen Stefanie Lemcke firmierend unter Everybuddie (Verkäufer) und dem Verbraucher oder Unternehmer, welcher das Internetangebot von Everybuddie nutzt (im Folgenden „Käufer“ genannt), in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die mit Everybuddie in Geschäftsbeziehung treten, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(3) Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbeziehungen sind natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit Everybuddie in Geschäftsbeziehung treten.

§2 Vertragsschluss

(1) Verkäufer ist:

Stefanie Lemcke

Rahnsdorfer Straße 24
D-12587 Berlin.

(2) Bei den Angeboten im Internetshop http://www.everybuddie.de handelt es sich um unverbindliche Aufforderungen an den Käufer durch Bestellung (Anklicken des Bestellbuttons) seinerseits ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages abzugeben.

(3) Der Bestellvorgang verläuft im Einzelnen wie folgt:
     1. Auswahl der Kaufsache durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
     2. Produktübersicht im Warenkorb, Möglichkeit der Prüfung
     3. Anmeldung, erfolgt  durch:
        a) „Login“ bei bereits registrierten Käufern, Möglichkeit der Änderung von, Rechnungs- und Lieferadresse
        b) Registrierung unter Angabe von Name, E-Mail-Adresse, Passwort, Rechnungs- und Lieferadresse
        c) ohne Registrierung unter Angabe von Name, Rechnungs- und Lieferadresse
     4. Prüfung und evtl. Korrektur der eingegebenen Daten
     5. Versandart wählen, Zustimmung zu den AGBs
     6. Prüfung der Bestellung, Zahlungsart wählen
     7. Abgabe des Kaufangebotes durch Klicken des Buttons „Kostenpflichtig Bestellen“.

Durch Anklicken des Buttons „Zurück“ hat der Käufer die Möglichkeit, auf einen vorangegangenen Schritt im Bestellvorgang zu gelangen und Eingabefehler zu korrigieren. Durch Betätigung der „Zurück-Taste“, welche in dem vom Käufer genutzten Internet-Browser enthalten ist, hat der Käufer diese Möglichkeit ebenfalls.

(4) Nach der Bestellung durch den Käufer erhält dieser eine automatisch generierte E-Mail. Hierbei handelt es sich nicht um eine Annahmeerklärung sondern lediglich um eine Eingangsbestätigung  der Bestellung.

(5) Die Annahmeerklärung erfolgt innerhalb von vier Tagen durch Zusenden einer E-Mail: Auftragsbestätigung. Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

§3 Widerrufsrecht

Käufern die Verbraucher sind, steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

EVERYBUDDIE
Stefanie Lemcke
Rahnsdorfer Straße 24
12587 Berlin


E-Mail: hello@everybuddie.de
Fax: +49 (0)30 64897953


Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
Kann die empfangene Leistung sowie Nutzung (zum Beispiel Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, muss insoweit Wertersatz geleistet werden.

Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

§3 Preise

Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.  Porto- und Versandkosten kommen gemäß nachfolgender Auflistung hinzu.

§4 Versandkosten

Es gelten nachfolgende Versandkosten. Diese sind vom Käufer zu tragen.

(1) Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland betragen die Versandkosten EUR 4,90. Ab einem Bestellwert von EUR 100,00 ist die Lieferung versandkostenfrei.

(2) Innerhalb der EU betragen die Versandkosten EUR 7,00. Ab einem Bestellwert von EUR 100,00 ist die Lieferung versandkostenfrei.

(3) Für die Lieferung in die übrigen Länder betragen die Versandkosten EUR 7,00. Ab einem Bestellwert von EUR 100,00 ist die Lieferung versandkostenfrei.

(4) Bei internationalen Bestellungen können zusätzlich Zollgebühren von den Zollbehörden/der Regierung des Landes erhoben werden. Diese Gebühren übernimmt EVERYBUDDIE nicht. Diese Kosten müssen vom Käufer übernommen werden. Sollte die Annahme der Sendung verweigert werden, trägt der Käufer die Kosten des Rückversands.

§5 Zahlungsbedingungen

(1) Der Käufer hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse oder per PayPal. Käufer mit Wohnsitz in Deutschland haben zudem die Möglichkeit der Zahlung per Nachnahme. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.



(2) Bei Zahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Käufer den Kaufpreis unverzüglich nach Erhalt der Vorabrechnung von EVERYBUDDIE per E-Mail zu zahlen. Nach Zahlungseingang erfolgt die Auslieferung der Ware innerhalb der Lieferzeiten.

(3) Bei Zahlung per Nachnahme verpflichtet sich der Käufer den Kaufpreis bei Lieferung der Ware zu zahlen. Es fallen zusätzlich Nachnahmegebühren in Höhe von EUR 2,00 an, welche der Zusteller vor Ort erhebt. Diese sind vom Käufer zu tragen.

(4) Bei Zahlungsverzug behält sich EVERYBUDDIE vor die gesetzlichen Verzugszinsen zu berechnen.


§6 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Käufer angegebene Adresse per DHL-Paket.

(2) Die Lieferfrist beträgt 3-5 Werktage für Lieferungen innerhalb von Deutschland und 7-9 Werktage für Lieferungen in die EU und weltweit und beginnt mit Erhalt der Auftragsbestätigung per E-Mail. 
 Hat der Käufer die Zahlung per Vorkasse gewählt, beginnt die Lieferfrist mit Eingang der Zahlung.

(3) Der Verkäufer behält sich im Einzelfall längere Lieferfristen vor. Hierüber wird der Käufer unverzüglich informiert.

§7 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§8 Rücksendung

(1) Ist der Käufer Verbraucher und macht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so sind paketversandfähige Sachen auf Gefahr von EVERYBUDDIE zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung hat der Käufer dann zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR  40,00 nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis des Kaufgegenstands zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

(2) Sinkt der ursprüngliche Bestellwert durch Teilwiederruf und Teilrücksendung auf unter EUR 100,00, so hat der Käufer nachträglich die in §4 beschriebene jeweilige Versandkostenpauschale zu tragen. Die Versandkostenpauschale wird von dem Betrag einbehalten, den EVERYBUDDIE an den Käufer auf Grund des Teilwiederrufs und der Teilrücksendung zurückzuerstatten hat.

§9 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§10 Datenschutz

Personenbezogene Daten werden soweit für die Bestellung unter http://www.everybuddie.de geschäftsnotwendig und nach den einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetzte (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetztes (TDDSG) rechtlich zulässig gespeichert und verarbeitet. Der Nutzer von http://www.everybuddie.de hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Hierzu wendet er sich an shop@everybuddie.de oder sendet sein Verlangen per Post oder Fax.

§11  Geltendes Recht, Gerichtsstand

(1) Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

(2) Ist der Käufer Kaufmann ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Everybuddie. Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 12 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.


PayPal